Ortsverband St. Martin an der Raab

Kontakt: Gerhard Heidinger, 8383 Doiber, Angerstraße 35, 0664/5111966, gerhard.heidingergmailcom

ZVRNR 519897335


Generalversammlung 2020

Neuer Vorstand beim ÖKB St. Martin/Raab

Bereits 2019 wählten die Mitglieder des ÖKB Ortsverband St. Martin/Raab einen neuen Vorstand. Zum jüngsten Obmann im Burgenland wurde Daniel Mohapp aus Oberdrosen gewählt. Dieser übte zuvor bereits die Funktion des Obmann Stellvertreters erfolgreich aus. Bei der Generalversammlung am 23. Februar im Gasthaus Pilz konnte Alt-Obmann Ernst Bedek bereits als neuer Ehrenobmann des Ortsverbandes begrüßt werden. Zu den Ehrengästen zählten unter anderem Bürgermeister Franz Josef Kern, ÖKB Präsident LV Burgenland Oberst i.R. Ernst Feldner, vom Schwarzen Kreuz Landesgeschäftsführer Oberst i. R. Wolfgang Wildberger, sowie Bezirksobmann Alfred Zagler.

Der ÖKB Ortsverband St. Martin/Raab ist heute mit seinen 150 Mitgliedern der größte Verband im Bezirk Jennersdorf. Unter den Mitgliedern befinden sich drei Kriegsteilnehmer und neun Frauen.

Termine des Ortsverbandes

Datum Thema Ort 
29.03.2020SchnapsenOV Minihof-Liebau, Gh Gernot Tauka 
13.06.20201. Bezirkstreffen FBOV Hatzendorf 
28.06.2020 Bezirkstreffen JEOV Neuhaus/Klausenbach 
30.08.20202. Bezirkstreffen FBOV Gnas 
01.11.2020Totengedenken OV St. Martin/Raab 

Termine

Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.

Chronik

Als Vorläufer des jetzigen Ortsverbandes gilt ein "Veteranenverein", der nach den Kämpfen um Bosnien und Herzegowina im Jahre 1878 gegründet wurde. Es ist nicht bekannt, wann der Verein zu bestehen aufgehört hat. Nach dem Ersten Weltkrieg schritt man zur Gründung eines Heimkehrervereines in der Pfarre St. Martin an der Raab, was vor dem Anschluss des Burgenlandes an Österreich jedoch nicht möglich war. 1923 konnte der Heimkehrerverein dann gegründet werden. Obmann war Josef Poglitsch aus St. Martin. Die Protektoren waren der Heimatdichter Josef Reichl und Frau Rosa Werner. Die beiden waren unermüdliche Kämpfer für die Angliederung des Burgenlandes an Österreich. Der Verein florierte. Leider gingen alle schriftlichen Aufzeichnungen aus dieser Zeit im Zuge der Kriegshandlungen 1945 verloren. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich im Jahre 1938 musste der Heimkehrerverein aufgelöst werden. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg duldete die russische Besatzungsmacht keine "soldatischen Vereine". Am 1. Jänner 1956 kam es auf Antrag des Kameraden Franz Pint aus Gritsch zur Gründungsversammlung des Kameradschaftsbundes St. Martin an der Raab. In der Jahreshauptversammlung am 13. 2. 1956 wurde Franz Kern zum Obmann gewählt. Jede Gemeinde (heutige Ortsteile) wurde und wird bis heute als eigener Zug verwaltet. Bei der Gründung zählte der Verband 501 Mitglieder. Im Jahre 1961 wurden erstmals Reservisten des Österreichischen Bundesheeres in den Ortsverband aufgenommen, ab 1976 auch die sogenannten "weißen Jahrgänge", sowie für das Bundesheer nicht taugliche Männer und seit einigen Jahren auch Frauen. Der Mitgliederstand reduzierte sich im Laufe der Jahre durch Todesfälle stetig, obwohl dem Verband immer wieder junge Männer beigetreten sind. 1986 legte Obmann Franz Kern nach 30-jähriger, äußerst erfolgreicher Führung, seine Funktion als Ortsverbandsobmann aus gesundheitlichen Gründen zurück. Er wurde darauf zum Ehrenobmann auf Lebenszeit ernannt und verstarb im Jahr 1997. Von 1986 bis 2003 führte Albert Paukovitsch den Ortsverband als Obmann, der diese Funktion neben seiner Tätigkeit als Vizepräsident des LV Burgenland und Bezirksobmann mit großem Engagement ausübte. Seinen unermüdlichen Bemühungen ist es zu verdanken, dass dem Verein ein würdiges und harmonisches Erscheinungsbild verliehen werden konnte, indem nach und nach einheitliche Bekleidung angeschafft wurde. Seit 9. Februar 2003 führt Obmann Ernst Bedek den Ortsverband. Albert Paukovitsch wurde gleichzeitig zum Ehrenobmann auf Lebenszeit ernannt. Er verstarb am 23. April 2008. Am 17. Mai 2019 wurde Daniel Mohapp aus Oberdrosen zum Obmann gewählt. Ernst Bedek wurde am 18. Oktober 2019 zum Ehrenobmann ernannt.

 

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

Besuch von Verantaltungen anderer Verbände im Burgenland und in der angrenzenden Steiermark

Totengedenken zu Allerheiligen in allen sieben Ortsteilen

FunktionNameAdresseTelefonE-Mail 
ObmannDaniel MOHAPP8383 Oberdrosen, Hauptstraße 35 0664 / 280 19 25mohappdaniel@gmx.at 
Obmann-StvAnton BAKANIC8383 Doiber, Angerstraße 5 03329 / 467 95  
Obmann-StvJosef POTETZ8383 Neumarkt/Raab, Hauptstraße 8 03329 / 455 22  
Obmann-StvJosef BINDER8383 Doiber, Sonnengasse 3 0664 / 977 58 95  
SchriftführerGerhard HEIDINGER8383 Doiber, Angerstraße 350664 / 511 1966gerhard.heidinger@gmail.com 
Schriftführer-StvJosef AUFNER8383 Neumarkt/Raab, Hauptstraße 420664 / 423 84 18  
KassierBettina HEIDINGER8383 Doiber, Angerstraße 350664 / 100 24 29  
Kassier-Stv.Heinz POGLITSCH8383 Oberdrosen, Hauptstraße 310664 / 481 91 15  
Kommandant, Ehrenobmann Ernst BEDEK 8383 Oberdrosen, Grundberg 5 03329 / 2861