OV Wolfau

Kontakt: Obmann Ewald KINELLY; 0664 3871720; alex.kinellyaonat

Schriftführer:Gerhard Goger;0664 8602177; gerhard.goger@outlook.com 

ZVRNR.: 301671152

Schnapsen_2022.png

Stelzenschnapsen - Wolfau

Erstellt von Gerhard Goger || OV Wolfau

Stelzenschnapsen am 10.09.2022

Das heurige Stelzenschnapsen war ein voller Erfolg. Neben "Schnapser*innen" aus dem Ort nahmen auch zahlreiche…

Weiterlesen
Am_Hutwisch.jpg

Gedenkfeier "Am Hutwisch"

Erstellt von Gerhard Goger || OV Wolfau

Nach zweijähriger Zwangspause konnten wir wieder am 10. Juli 2022 bei der Gedenkmesse  "Am Hutwisch", organisiert vom OV Hochneukirchen-Gschaidt,…

Weiterlesen
Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.

Termine - Ortsverband Wolfau

DatumUhrzeitEreignisOrt
01.11.202215:30Gedenktag-AllerheiligenWolfau - Kriegerdenkmal
06.11.202209:00 AbfahrtGedenktag - LEM Geschriebenstein
    
    

Chronik

Ortsverband Wolfau

 

    zur Geschichte:

...1895 erfolgte der Zusammenschluss aller selbstständig agierenden Vereine, 

zum "k.k. österreichischen Militär-Veteranen-Reichsbund"

kurz - Kameradenbund genannt. Damals gehörte die Region um Wolfau (Vasfkarasfalva),

und darüber hinaus bis zum Ende des ersten Weltkriegs zu "Deutsch Westungarn".

Seit 1900 war es den Mitgliedern erlaubt, Uniform zu tragen, was erheblich zur Förderung

der Zusammengehörigkeit und zur Steigerung des Selbstbewustseins beitrug. -

                                  ~~~~~~~~~~~~~~~~ + + + ~~~~~~~~~~~~~~~~

 - 1903 - gründete sich in Wolfau ein "Militär-Veteranenverein", zwei Jahre später,

 - 1905 - fand die Anschaffung und Weihe der ersten ungarischen Fahne statt, sie ist noch erhalten, und im Besitz des Ortsverbandes.

 - 1993 -  anläßlich des 90 - jährigen Bestandes vom Ortsverband, wurde sie nach ihrer Restaurierung neu geweiht, und ist,  soweit uns bekannt, die Älteste dieser Art in Österreich.

Der Militär-Veteranenverein kümmerte sich um die Organisation von kirchlichen Festlichkeiten,

und vor Allem um die Durchführung von Feiern zum Gedenken an die gefallenen, vermissten, und

verstorbenen Kameraden, sowie die Pflege ihrer Grabstätten. -

Nach dem Zusammenbruch der Monarchie, vermutlich im Jahre 1920, wurde der Verein

als "Kameradschaftsverein ehemaliger Krieger in Wolfau" wieder gegründet.

Der Kameradschaftsverein unterstützte die Frauen von Gefallenen, meist durch konkrete Arbeitshilfe

auf dem Feld, im Haus, manchmal auch durch finanzielle Zuwendungen.

 - 1923 -  gründete sich offiziell der "Männergesangsverein in Wolfau", und im selben Jahr

enthüllte er das neu erbaute Wolfauer Kriegerdenkmal.   Die Inschrift lautet:

"Gewidmet für euch Helden mit Hilfe d. von uns ausgewanderten heutigen Amerikaner, der Gemeinde und

des Männergesangsvereins. - Vergesst die nicht, welche in den Kriegsjahren 1914 - 1918 und 1939 - 1945

für ihre Heimat das Leben ließen."

Zur Finanzierung der Baukosten des Denkmals wurde ein sogenannter "Kriegerdenkmalfonds" eingerichtet.

 - 1926 - wurde eine zweite Fahne angeschafft und geweiht, die unter anderem mit Spendengeldern ausgewanderter Wolfauer

aus den USA, finanziert wurde. Sie ist ebenfalls noch erhalten, und wird vom Ortsverband WOLFAU aufbewahrt.

Beim 115 - jährigen Bestandsjubiläum des Ortsverbandes, am 01.Juli 2018, wurde sie - 

nach einer notwendig gewordenen Restaurierung neu geweiht.-

Während des zweiten Weltkrieges, und danach 1945 - 1959 gab es vorerst keine Tätigkeiten vom Ortsverband,

allerdings wird 1948 ein "Kriegsopferverband" gegründet und genannt.

Die meisten der damaligen neuen Spitzenfunktionäre erkannten bald, dass ein reiner "Heimkehrerbund"

oder "Kriegsopferverband" keine Zukunft hat. -

       

   Neugründung im Jahr 1959

Ehemalige Kriegsteilnehmer und Heimkehrer versuchten wieder einen Neustart durch  Aufnahme von Mitgliedern,

es waren erste Soldaten, die ihren Präsenzdienst für die "zweite Republik" schon geleistet hatten.

somit war der Kameradschaftsbund Wolfau  geboren.

              

     1. Vorstanssitzung, Protokoll zur Gründungsversammlung:(Originaltext)

Am 7.Juni 1959, 15.00 Uhr wurde vom Kameraden Karner Johann, Wolfau Nr.13

eine Versammlung im Gasthaus der Bischof Gertrude, Wolfau Nr. 2 - zwecks Gründung

einer Ortsgruppe im Rahmen des Österreichischen Kameradschaftsbundes einberufen.

Den Vorsitz führte Bezirksobmann Kamerad Fassl aus Litzelsdorf.

Von der Vollversammlung wurden folgende fünf Kameraden in den Wahlausschuß bestimmt.

Die Kameraden: Gall Josef, Allmer Franz, Stelzer Johann,Karner Johann, und Koch Johann.

Der Wahlausschuß zog sich anschließend zurück und übergab nach einer halben Stunde 

dem Bezirksobmann Fassl die Liste für den Vereinsausschuß und Vereinsvorstand mit folgenden Namen:

 Ausschuß:

  • Ehrenobmann Karner Johann, Wolfau Nr.13
  • Obmann Gall Alexander, Wolfau Nr.288
  • Obmann Stv. Hirtz Michael, Wolfau Nr.186
  • Schriftführer Flasch Johann,Wolfau Nr.38
  • Kassier Allmer Franz, Wolfau Nr.64
  • Fähnrich Brenner Johann, Wolfau Nr.279
  • Fähnrich Stv. Pimperl Gustav, Wolfau Nr.159.

     

 

           Obmänner seit der Gründung 1959

  • von 07.06.1959 bis 09.03.1980 - Gall Alexander
  • von 09.03.1980 bis 11.03.1984 - Gall Josef
  • von 11.03.1984                          - Kinelly Ewald

      Kassiere:

  • von 1959 bis 1979 - Allmer Franz
  • von 1979 bis 1983 - Müllner Albert
  • von 1983                - Bayer Walter

      Schriftführer:

  • von 1959 bis 1975 - Flasch Johann
  • von 1975 bis 1979 - Igler Josef
  • von 1979 bis 1988 - Lukitsch Johann
  • von 1988 bis 1991 - Prenner Martin
  • von 1991 bis 1994 - Kainz Kurt
  • von 1994 bis 2011 - Bischof Franz
  • von 2011                - Goger Gerhard

 

In den Jahren1960 bis zu den 1980er Jahren, waren Tätigkeiten und Aktivitäten des Ortsverbandes

hauptsächlich auf: Abhaltung von Ausschusssitzungen, Jahreshaupt.- u. Generalversammlungen,

Gratulationen zu "runden" Geburtstagen, die Teilnahme an Begräbnissen von Kameraden, und wenige Ausrückungen

zu umliegenden Ortsverbänden, gerichtet.

1979 - anlässlich des 75-jährigen Bestandsjubiläum des Ortsverbandes wurde ein  "Zwei Tages Fest" organisiert, im Zuge dessen wurde eine

dritte Fahne, die sogenannte "Jungkameraden Fahne", angeschafft und geweiht  -  in den Jahren zuvor wurden viele junge Burschen vom Ortsverband angeworben. Eine Fahne war notwendig geworden, und wurde ausschließlich mit Spenden der Bevölkerung, durch einen Kauf von "Fahnennägeln", finanziert, und wird nach wie vor bei Ausrückungen benützt. -

1984 - Neuwahlen: die Wahl zum neuen Obmann fiel auf den 30 - jährigen Ewald Kinelly, ein sg. "Jungkamerad", der wieder frischen Wind in den Ortsverband brachte...

Obmann Kinelly führt und leitet seit damals immer noch die Geschicke vom Ortsverband WOLFAU!

                                  ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ + + + ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

 

 

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

 So wie die ehemaligen Veteranenvereine ist auch der Österreichische Kameradschaftsbund eine überparteiliche Vereinigung von gedienten und ungedienten Soldaten ohne Unterschied ihres Standes und der politischen Parteizugehörigkeit.

Die Zielsetzung des Verbandes ist ausgerichtet auf die Wahrung der Tradition, Heimatliebe, Nächstenhilfe, Wehrbereitschaft, Sport und Geselligkeit. Die oberste Verpflichtung besteht darin, den gefallenen und vermissten Kameraden ein würdiges Gedenken zu bewahren und sich immer für Freiheit und Frieden einzusetzen.

Unsere Denkmäler

FunktionNameAdresseTelefonE-mail
ObmannEwald Kinelly 7412 Wolfau, Ob. Höhenstr. 540664 3871720alex.kinelly@aon.at
Obmann-Stv.Reinhard Kinelly7412 Wolfau, Ob. Höhenstr. 560664 1310620heuriger@bb1-heuriger.at
SchriftführerGerhard Goger7412 Wolfau, Ob. Höhenstr. 100664 8602177gerhard.goger@outlook.com
KassierWalter Bayer   
erweiteter Vorstand:    
FähnrichGerhard Matyas   
FahnenbegleitungErwin Horvath   
KommandantRené Zinkl   
SchussmeisterFranz Bischof   
BeiratSprgl.Eduard Bischof   
BeiratSprgl.Georg Bischof   
BeiratWalter Kinelly   
EhrenmitgliedAlbert Müllner   

Sport aktuell

Keine neuen Einträge

Aktuelles - Ortsverband Wolfau

Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht

 

Mitglieder - Gratulationen

 

 

Mitglieder - Im Gedenken